Innovative Teachers Tagung
 
Computer im Unterricht - Ganz einfach
Um in der zunehmend komplexen Informations- und Wissensgesellschaft erfolgreich zu bestehen, müssen Schülerinnen und Schüler Informations- und Kommunikationstechnologien anwenden können. Technologie kann unterstützen, sie zu effektiven Analytikern und Problemlösern ebenso wie zu gewandten Teamarbeitern und kreativen Menschen zu machen. Als Lehrperson bestimmen Sie die Lernumgebung Ihrer Schüler aktiv mit. Nehmen Sie die Möglichkeit wahr, an einem Halbtag ein paar „ganz einfache“ Inspirationen für innovativen Unterricht mit gängigen Technologien zu erhalten.

Diese Veranstaltung wird gemeinsam durchgeführt von der Weiterbildungsstelle „WBZA“ und von der Informatik-Fachstelle „OSKIN“ des Kantons Zug, sowie von Microsoft Schweiz.
 
Programm
Ab 13.00 Registrierung und Kaffee
13.30 Begrüssung: Nicolas Betschart; Präsident OSKIN
13.40 – 14.30 Claudia Balocco, Microsoft Schweiz GmbH; Philipp Wüthrich, OSKIN

Ganz einfach: Mit Microsoft Office 2010 und anderen ICT Werkzeugen kreativ unterrichten und produktiv arbeiten

Philipp Wüthrich und Claudia Balocco zeigen Ihnen nicht nur was die wichtigsten Neuerungen und Funktionen von Office 2010 für die Schule sind, sondern präsentieren eine Reihe kostenloser Zusätze für den akademischen Bereich und deren Anwendung. Sie erhalten Anregungen für einen „ganz einfachen“ Einsatz von ICT in Ihrem Klassenzimmer.
14.30 – 14.40 Pause / Raumwechsel
14.40 – 16.30
Parallele Workshops:

Workshop A:
Multimedia und krative Tools

Hanspeter Erni, Dozent und Fachleiter Informatik, PHZ Luzern

Die heutigen SchülerInnen wachsen als digitale Naturtalente auf. Wenn Sie als Lehrkraft ab und zu Multimedia einbringen – indem die SchülerInnen z.B. einen Trickfilm, einen Dokufilm oder gar einen Videoclip zu einem Thema gestalten – nutzen Sie deren Talente und holen Sie sie da ab, wo sie stehen. In diesem Workshop lernen Sie unter anderem mit Windows MovieMaker Filme zu schneiden.

Workshop B:
Interaktion und Kreativität mit PowerPoint – ein Gegensatz?

Joe Schütz, Educaid GmbH

In der Version 2010 von PowerPoint gibt es noch mehr Möglichkeiten, kreativ zu sein und Multimedia einzubinden. Sie lernen in diesem Workshop einen Videoclip direkt im PowerPoint zu kürzen, Bilder zu bearbeiten und Ihre Präsentation übers Web zu halten. Zudem lernen Sie einige Zusätze kennen, die einen neuen Umgang mit PowerPoint ermöglichen, beispielsweise die Möglichkeit Ihre Schüler an Ihrer Präsentation interaktiv zu beteiligen.


Workshop C:
educanet2 Courselets

Philipp Wüthrich, Informatiker und Medienpädagoge, OSKIN Zug

Mit WebWeaver® Courselets können Sie schnell und unkompliziert interaktive Lerninhalte erstellen. Die Übungen, Tests oder auch kompletten Kurse können flexibel strukturiert und mit Texten und Medien (Bilder, Audios, Videos) zu umfassenden Lernmodulen - den Courselets - zusammengestellt werden.

Die erstellten Courselets können Sie exportieren und in einen anderen Arbeitsbereich von educanet² importieren. Dort kann das importierte Courselet direkt genutzt bzw. weiter bearbeitet werden.


Workshop D:
Games – Spielen ist lernen

Marc Bodmer, Projektleiter Medienkompetenzförderung, ZHAW

Das Videospiel ist das Medium der Gegenwart – ob wir es wollen oder nicht. Eltern und Lehrpesonen haben oft keinen Zugang hierzu und verschliessen sich so einer Realität, die von 90% der Jugendlichen genutzt wird. Um diesen Graben zu überwinden bietet dieser Workshop eine Einführung in die Welt der Computerspiele. Die Teilnehmenden lernen unterschiedliche Genres kennen und machen Erfahrungen aus erster Hand. Sie setzen sich auch kurz mit den Potenzialen, aber auch den Gefahren von Games auseinander.
16.30 – 17.00 Auswertung der Tagung mit Verlosung von Überraschungspreisen, begleitet von einigen Computer Tipps und Tricks mit auf den Weg.
17.00 – 17.30 Ausklang der Tagung mit einem gemeinsamen Apéritif (fakultativ)
    Meine 1. Priorität für den Workshop
 
Hanspeter Erni, Dozent und Fachleiter Informatik, PHZ Luzern, Multimedia und krative Tools


Joe Schütz, Educaid GmbH, Interaktion und Kreativität mit PowerPoint – ein Gegensatz?


Philipp Wüthrich, Informatiker und Medienpädagoge, OSKIN Zug, educanet2 Courselets


Marc Bodmer, Projektleiter Medienkompetenzförderung, ZHAW, Games – Spielen ist lernen
    Meine 2. Priorität  für den Workshop
 
Hanspeter Erni, Dozent und Fachleiter Informatik, PHZ Luzern, Multimedia und krative Tools


Joe Schütz, Educaid GmbH, Interaktion und Kreativität mit PowerPoint – ein Gegensatz?


Philipp Wüthrich, Informatiker und Medienpädagoge, OSKIN Zug, educanet2 Courselets


Marc Bodmer, Projektleiter Medienkompetenzförderung, ZHAW, Games – Spielen ist lernen

Allgemeine Hinweise zur Tagung

Die Tagung ist kostenlos.

In den Workshops stehen PC’s mit den erforderlichen Zusätzen zur Verfügung. Je nach Belegung der Workshops können 2 Personen an einem PC sein.
 
Datum: Mittwoch, 29. September 2010
Zeit: 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort: Schulhaus Loreto, Zug
Loretostrasse 10 / 6300 Zug
4 min. ab Bahnhof Zug mit Bus 13 (Richtung Rötel) bis Haltestelle Fadenstrasse oder Bus 1 (Richtung Oberägeri) oder Bus 2 (Richtung Menzingen) bis Haltestelle Obmoos. Es stehen auf dem Schulareal wenige Parkplätze zur Verfügung.
Sprache: Deutsch
Die Tagung ist kostenlos.

Persönliche Angaben
Anrede
* Nachname
* Vorname
* Adresse
* PLZ
* Ort
* Kanton
* e-Mail
* Funktion
* Schule
* Schulstufe  
* Unterrichtete Fächer  
Geburtsdatum  
PLZ / Schulort  
Kanton Schulort  
Telefon Schule  
Unterrichtspensum  
Bereits Innovative Teachers Newsletter Abonnent/-in
* Bitte ausfüllen
Sie erhalten nach der Anmeldung eine Bestätigung per E-Mail.
Informationen, welche über dieses Formular versendet werden, sind Inhalt der Datenschutzhinweise von Microsoft. Wenn Sie Ihre Informationen über dieses Formular versenden, sind Sie mit den Bedingungen der Datenschutzhinweise einverstanden.